So, 03. Aug. 2014, 11:45 im Altenberger Dom [Anfahrt]
So, 10. Aug. 2014, 17:00 in der Ev. Kreuzkirche, Mülheim/Ruhr [
Anfahrt]

Die literarische Klangreise ins Licht, beginnt mit dem Prolog aus dem Johannes - Evangelium:
"Zuerst war das Wort da, Gott nahe und von Gottes Art."
Und sie endet mit den Worten Goethes, aus dem "Buch Suleika" des West Östlichen Divans:
"Ist es möglich, Stern der Sterne..."

Der Klarinettist Waclaw Zimpel und der Perkussionist Klaus Kugel kreieren eine neuartig-zeitgenössische Musik, einen Aufbruch in weite, modern und archaisch zugleich anmutende Klanglandschaften. Verbunden mit der klaren Stimme der Schauspielerin Ute Kaisers entsteht eine Atmosphäre der Kontemplation, der konkreten Langsamkeit und Stille.

Aus den Worten "zuerst war das Wort", entwickeln und verbinden sich die ästhetischen Klangbilder zu einem aussergewöhnlichen literarisch-kammermusikalischen Gewebe mit einer ruhigen Konzentration auf das Licht und den Sinn zwischen den Zeilen.

Kugel-Kaiser-Zimpel

Zeichen_am_Weg_4788-X2

Photo von
Georg Kronenberg


Entwickelt f
r die ökumenische Kirchen-Nacht der Gemeinde Rnderoth im Oberbergischen Kreis, war dieses Projekt schon in diversen Kirchenräumen zu Gast (u.a. in der Melanchthon Kirche in Bochum und der Friedenskirche in Krefeld zur Skulpturen-Ausstellung der Künstlerin Tina Stolt.)